Zum von Bausenatorin Lompscher erteilten „Hitzefrei“ für die Mitarbeiter ihrer Verwaltung sagt CDU Generalsekretär Stefan Evers:

„Nach der Senatsbaudirektorin bekommt heute die gesamte Bauverwaltung frei - dabei müsste vor allem die Senatorin ihre magere Bilanz durch Überstunden aufbessern! Die Rekordtemperaturen sind für viele Menschen eine große Belastung. Arbeitgeber sollten deshalb flexibel darauf reagieren können. Die willkürliche Vorgehensweise von „Bausenatorin" Lompscher verfestigt allerdings den Eindruck von Arbeitsverweigerung. Man fragt sich, was der Rechnungshof zum Hitzefrei ohne Stundenausgleich zu sagen hat. Die Berlinerinnen und Berliner werden dafür jedenfalls kein Verständnis haben. Katrin Lompscher setzt wieder mal ein völlig falsches Signal angesichts der angespannten Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt."

Inhaltsverzeichnis
Nach oben