"Die Aufgabe der Fertigung im historischen Dynamowerk in Siemensstadt wäre ein enormer Verlust für unsere Stadt und den Industriestandort. Der Senat ist in dieser schwierigen Situation gefordert, seine wirtschafts- und sozialpolitischen Möglichkeiten klug und im Sinne der Beschäftigten zu nutzen", erklärt die CDU-Landesvorsitzende Monika Grütters.

Nach dem angekündigten Abbau von rund 900 Arbeitsplätzen bei Siemens am Standort Berlin sagte die CDU-Landesvorsitzende Prof. Monika Grütters MdB:

„Die Entscheidung trifft Berlin hart. Ich hoffe, dass sich das Unternehmen für die vielen betroffenen Mitarbeiter und ihre Familien einsetzt und umgehend mit ihnen nach einer Lösung sucht. Die Aufgabe der Fertigung im historischen Dynamowerk in Siemensstadt wäre ein enormer Verlust für unsere Stadt und den Industriestandort. Der Senat ist in dieser schwierigen Situation gefordert, seine wirtschafts- und sozialpolitischen Möglichkeiten klug und im Sinne der Beschäftigten zu nutzen."

Inhaltsverzeichnis
Nach oben